MARKT Mo – Sa 8 – 20 Uhr

BROT & KUCHEN Mo – Sa 8 – 20 Uhr, So 8 – 14 Uhr

FISCHSTAND Fr, Sa 8 – 20 Uhr

Markt

Sie möchten etwas Gutes kochen, haben sich ein schönes Rezept heraus-gesucht und wo finden Sie nun filetierte Scholle, Marensin-Huhn, Tahiti-Vanille, gesalzene Zitronen, Piment d’Espelette und afrikanisches Perlensalz? Selten an einem Ort. Uns kommt lange nicht alles in die Regale und doch ist alles da.

Wir sind die Rosinenpicker!

Eine gute Scheibe Brot mit etwas gesalzener Butter, das ist großartig und da kann der Kaviar ruhig im Kühlschrank bleiben. Wir glauben die besten Biobäcker der Stadt ausfindig gemacht zu haben und lassen uns täglich beliefern.

Wiener Brot, Seroni, Zeit für Brot, Beumer & Lutum…sind schon lange dabei. Wenn es um Kuchen und Torten geht, sind wir froh, schon lange die Traditionskonditorei Rabien für uns gewonnen zu haben.

Krachfrisch & außergewöhnlich

Die Obst- und Gemüseabteilung ist für uns ein wichtiges Aushängeschild. Sicherlich auch, weil Frank Lüske in seinem ersten Leben ein ausgebildeter Gartenbauer war, aber vor allem, weil wir uns bei „Lüske – Echte Lebensmittel“ täglich an der unglaublichen Vielfalt der Natur erfreuen.

Unsere Bemühungen, Ihnen ein außergewöhnliches Angebot zu präsentieren, konzentrieren sich auf regionale Ware, auf biozertifizierte Qualität, wo immer sie erhältlich ist und auf ein umfangreiches Sortiment wahrer Exoten. Sie finden bei uns die klassischen Saisonprodukte wie z.B. Beelitzer Spargel in Topqualität, Sizilianische Orangen als Direktimport und eben auch die Exoten wie Drachenfrucht und Panama Ananas.

Wir fingen damals mit zwei Frischelieferanten an und wieder dieses Dilemma: Der eine hat die aromatischsten Tomaten, der andere hat hervorragendes Feldgemüse, aber ein dritter sammelt die frischesten Steinpilze, die besten Biomöhren hat nicht der zweite, sondern der vierte und so weiter. Da wir selten die Mühen scheuen und absolut qualitäts-orientiert sind, beliefern uns mittlerweile täglich mehr als 12 Lieferanten mit ihren jeweils besten Produkten. Ich denke, das Aushängeschild sieht man.

Lieber weniger und dafür richtig gut

Uns ist es wichtig, für das ganze Tier und für das Leben des Tieres vor seiner Schlachtung Verant-wortung zu übernehmen. Außer beim Wild würden all die Schweine, Rinder, Schafe gar nicht leben, wenn wir sie nicht auch essen würden. Aber wenn wir uns schon über das Leben des Tieres erheben ist es auch unsere Pflicht, für ein verdammt gutes Leben des Tieres zu sorgen.

Wir versuchen nicht zu verbergen, dass der saftige Rinderbraten einmal ein Brandenburger Highland-rind war, dass zum Porchetta auch der Schweine-kopf gehört und das für den Rehrücken ein Reh im Fläming erlegt wurde. Wenn wir Fleisch essen tragen wir die Verantwortung für das ganze Tier, für sein Leben und seinen Tod. Wer lieber nicht daran erinnert werden möchte, dass das Fleisch mal ein lebendes Tier war sollte es vielleicht nicht essen. Bei Lüske – Echte Lebensmittel zeigen wir die ganzen Tiere, denn darum geht es uns. 

Milch & Handwerk

Ein Glas Milch ist toll. Aber Käse ist ein Wunder!

Zu unseren nicht unbedingt schwierigsten Herausforderungen des Markt-Alltags gehört die Verkostung zahlreicher Produkte. Wenn wir dann ein gutes, langsam temperiertes Stück Käse bewusst verkosten, sind wir doch immer wieder völlig aus dem Häuschen, wie sich aus dem einfachen Rohstoff Milch mit viel Kenntnis, Liebe und Zeit so etwas grandios vielschichtiges und intensives zaubern lässt.

Ein Stück Käse, ein Stück Brot – das Leben kann so schön sein.

Wenn Fisch, dann wirklich frisch!

Als wir vor vielen Jahren damit starteten den morgens gefangenen Hiddenseer Kutterfisch nachmittags in Lichterfelde an unserem Fischwagen anzubieten merkten wir: „Frischer Fisch“ und wirklich frischer Fisch sind zwei Welten.

Unseren Plan, eine 6-Tage-Frischfisch-Theke in unseren Markt zu integrieren, schoben wir zur Seite. Bei einer dauerhaft betriebenen Fisch-theke müssten wir versuchen, den gestern nicht verkauften Fisch morgen, übermorgen und vielleicht sogar überübermorgen an den Kunden zu bringen. Diesem Zwang wollten wir uns nicht unterwerfen. Dieser Versuchung wollten wir uns nicht hingeben.

Es gab einen anderen Plan: Ausschließlich an zwei Tagen wirklich frischen Fisch anbieten – knapp einkaufen und nichts übrig behalten. Jeden Freitag und Samstag bekommen wir fangfrischen Fisch von der Müritz, vom Kutter oder von weiter weg. Darüber hinaus jede Woche frisch: Krustentiere, Meeresfrüchte, hausgebeizten Lachs, hausgemachte Salate und eine gute Auswahl regional geräucherter Fische.

Übrigens, unsere Mitarbeiter im Fischwagen sind nicht nur herausragende, ausgebildete Köche und wandelnde Rezeptbücher, sondern filetieren Ihnen auf Wunsch jeden Fisch.

Eine Frage des Geschmacks

Es heißt immer: „Käse & Wein“, Stimmt schon, das passt auch. Wir glauben aber, dass Wein zu allem passt. Ganz gleich ob Lammkeule, flambierter Lachs, gekochte Kartoffeln, Einschulung, Pensionierung, confierte Tomaten, Schokolade, Lagerfeuer, Fahrradtour…es muss halt nur „der Richtige“ sein.

Mit einigen Regalen und 50 unterschiedlichen Weinen fingen wir an, waren jung und naiv. Erst im Laufe der Jahre wurde uns klar in wie viele unterschiedliche Lebenssituationen jeder gewollt oder ungewollt hineinschliddern kann und jede Situation verlangt nach dem richtigen Wein. Mit zunehmender Lebenserfahrung musste unsere Kosmetikabteilung (Sie wissen schon, man kann sich das auch alles schön trinken) zugunsten der Weine weichen.

Unserem Weinexperten Matthias Rohde ist es zu verdanken, dass wir hier nun ein wohl kuratiertes Sortiment von Wein, Sekt, Champagner, Gin und vielem anderen für den feierlichen Alltag und das krachende Fest bereithalten.

Ihnen stehen zur freien Verkostung immer so einige Flaschen unterschiedlicher Weine zur Verfügung.

 

Mischen impossible

Essig und Öl. Das verbindet sich nicht so leicht, geht nicht gut zusammen und doch schmeckt die Mischung ausgezeichnet. Wir holen die besten Gewürze, Öle und Essige der Welt in unserem Markt zusammen: Echten roten Kampot-Pfeffer aus Kambodscha, handgeschöpfte Meersalzflocken aus Großbritannien, alles vom „Alten Gewürzamt“ des legendären Ingo Holland, feinste Olivenöle aus Italien, Spanien oder Griechenland, edlen Balsamico – 25 Jahre gereift.

Die Verwendung von Essig, Öl und Gewürzen ist eine Kunst. Wenn die Produkte stimmen, ist ihre Verwendung eine Fernreise in kulinarische Kulturen.

Das Beste für Küche & Genuss

Neben hochwertigen Lebensmitteln und deren lust-volle Zubereitung gehören für uns auch die „Schönen Dinge“ zur Esskultur. Ist schon klar, mit fast jedem Baumarkt-Messer bekommen Sie auf fast jedem Schneidebrett das Gemüse in einen x-beliebigen Topf geschnibbelt. Aber schöner ist es, sich mit „Schönen Dingen“ zu umgeben und zu arbeiten.

Mit viel Sorgfalt ausgewählt und auf Tauglichkeit geprüft bieten wir von Riess-Emaille, über Güde- und Windmühlenmesser bis zu den wunderschön, einzig-artigen Holzbrettern von Elbholz ein feines Sortiment an Küchenutensilien an. 

Grillen war schon immer super

Vor 1,5 Millionen Jahren machte sich der Homo erectus erstmals das Feuer zu Nutze und – zack! – es vergingen keine fünf Minuten und er hatte auch schon die erste Oryx-Keule in der Glut hängen. So wird es gewesen sein, zumindest nach unserer Vorstellung. Grillen war schon immer super – bei jedem Wetter!

Für uns ist Grillen eher BBQ. Das heißt, es ist jedes Mal ein kleines, entspanntes Fest. Man überlegt sich ein kleines Menü: erst einige Scheiben gegrillter Kohlrabi, dann ein paar Crevetten, danach vielleicht einige Spareribs und ein für alle aufgeschnittenes Entrecôte. Am Ende gegrillte Ananas und flambierte Pflaumen auf griechischem Joghurt.

Aber so ein Mehrgängemenü ist auf dem offenen Feuer gar nicht so einfach. Nachdem die Menschen Millionen Jahre mit dem Feuer herumhantierten, entwickelten vor 3.000 Jahren die Japaner endlich einen Lehmofen mit Deckel – den Kamado. Wir sind sehr froh darüber, Euch in der Weiterentwicklung des Mushikamados mit dem „Big Green Egg“ den wohl besten Keramikgrill in einer hervorragenden Auswahl präsentieren zu können. Der Big Green Egg ist ein Grill, aber mehr noch alles andere: BBQ, Ofen, Räucherkammer, Herd.

Essen in bester Gesellschaft

Wenn es gerade nicht passt, um die Ecke zum „Kaffeehaus Frau Lüske“ zu laufen, es nur ein schneller Kaffee und ein Vollkorn-Sandwich, eine warme Suppe oder eine hausgemachte Boulette sein soll, dann laden die Plätze unter den Apfelbäumchen – direkt vor dem Markt – zu jeder Jahreszeit zum Genießen in bester Gesellschaft ein.