Home » Rezepte » Bergamotte-Curd

Bergamotte-Curd

ergibt4 Portionen

Für 4 Gläser á 150 g
 2-3 Bergamotten für ca. 150 ml Saft
 200 g Zucker
 1 Vanilleschote
 100 g Butter
 100 ml Sahne
 20 g Speisestärke

1

Zur Desinfektion mehrere kleine Einweggläser mit kochendem Wasser füllen und deren Deckel in einer Schale ebenfalls mit heißem Wasser übergießen.

2

Nun die Bergamotten waschen und ein wenig durchkneten, bzw. auf der Arbeitsfläche rollen. Anschließend etwa 2 TL Schalenabrieb aus der äußersten Schale raspeln und zur Seite stellen. Jetzt können die Früchte halbiert und der Saft aus den Früchten gepresst werden. Es sollten ca. 150 ml Saft entstehen.

3

Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herauskratzen.

4

Den entstandenen Saft mit dem Zucker, dem Abrieb, der Vanilleschote und dem Vanillemark in einem Topf zum Kochen bringen und ca. 2-3 Minuten kochen.

5

Im nächsten Schritt werden die Sahne und die zimmerwarme Butter hinzugefügt und zu einer gleichmäßigen Masse verrührt.

6

Jetzt etwa 6 EL dieser Masse abnehmen, mit der Speisestärke verrühren und mit einem geeigneten Schneebesen langsam und unter Rühren in den Kochtopf geben.

7

Es soll eine sämige Masse entstehen, die nun randvoll in die Gläser gefüllt wird. Zum Schluss die Gläser verschließen und für einige Minuten auf den Kopf stellen.

8

Passende Abwandlungen verschiedener Aromen sind beispielsweise Rosmarin, Minze oder ein Hauch Orange die ganz zum Schluss, vor der Abfüllung, mit hinzugegeben werden können. Das Bergamotte-Curd passt wunderbar zu Scones, ein britisches Teegebäck.

Ingredients

Für 4 Gläser á 150 g
 2-3 Bergamotten für ca. 150 ml Saft
 200 g Zucker
 1 Vanilleschote
 100 g Butter
 100 ml Sahne
 20 g Speisestärke

Directions

1

Zur Desinfektion mehrere kleine Einweggläser mit kochendem Wasser füllen und deren Deckel in einer Schale ebenfalls mit heißem Wasser übergießen.

2

Nun die Bergamotten waschen und ein wenig durchkneten, bzw. auf der Arbeitsfläche rollen. Anschließend etwa 2 TL Schalenabrieb aus der äußersten Schale raspeln und zur Seite stellen. Jetzt können die Früchte halbiert und der Saft aus den Früchten gepresst werden. Es sollten ca. 150 ml Saft entstehen.

3

Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herauskratzen.

4

Den entstandenen Saft mit dem Zucker, dem Abrieb, der Vanilleschote und dem Vanillemark in einem Topf zum Kochen bringen und ca. 2-3 Minuten kochen.

5

Im nächsten Schritt werden die Sahne und die zimmerwarme Butter hinzugefügt und zu einer gleichmäßigen Masse verrührt.

6

Jetzt etwa 6 EL dieser Masse abnehmen, mit der Speisestärke verrühren und mit einem geeigneten Schneebesen langsam und unter Rühren in den Kochtopf geben.

7

Es soll eine sämige Masse entstehen, die nun randvoll in die Gläser gefüllt wird. Zum Schluss die Gläser verschließen und für einige Minuten auf den Kopf stellen.

8

Passende Abwandlungen verschiedener Aromen sind beispielsweise Rosmarin, Minze oder ein Hauch Orange die ganz zum Schluss, vor der Abfüllung, mit hinzugegeben werden können. Das Bergamotte-Curd passt wunderbar zu Scones, ein britisches Teegebäck.

Bergamotte-Curd