Home » Rezepte » Orecchiette con Cima di Rapa (das apulische Nationalgericht )

Orecchiette con Cima di Rapa (das apulische Nationalgericht )

ergibt4 Portionen

Als Hauptgang verdoppeln Sie die Mengen
 300 g Orecchiette Nudeln
 400 g Cima di Rapa
 1-2 Knoblauchzehen
 1-2 Peperoncinis
 1 Sardellenfilet
 40 g Parmesankäse
 ca. 20 ml Olivenöl
 Salz & Pfeffer

Dieses Gericht besticht durch seine Einfachheit, weshalb auf eine hohe Qualität der verwendeten Produkte zu achten ist.
1

Schneiden Sie den gewaschenen Cima di Rapa in grobe Stücke.

2

Bringen Sie in einem großen Topf Wasser zum Kochen und salzen Sie es gut, damit die Orecchiette Nudeln und der Cima di Rapa beim Kochen gut gewürzt werden.

3

Geben Sie die die Orecchiette nun in das sprudelnd, kochende Salzwasser. Nach 2 Minuten geben Sie den Cima di Rapa hinzu und lassen beides kochen, bis die Nudeln al dente sind. Wenn Sie frische Pasta verwenden, kochen Sie erst den Cima di Rapa und geben die Pasta erst kurz vor Ende der Garzeit hinzu, wenn die Stängel des Cima di Rapas noch einen guten „biss“ haben.

4

In der Zwischenzeit schneiden Sie die Knoblauchzehen in feine Blätter und die Peperoncinis in feine Scheiben. Das Sardellenfilet wird grob gehackt.

5

Erhitzen Sie eine Pfanne und geben Sie etwas Olivenöl hinein. Braten Sie den Knoblauch darin bei mittlerer Hitze an, bis er eine ganz leichte bräunliche Farbe annimmt. Geben Sie dann die Peperoncinis und das gehackte Sardellenfilet hinzu. Alles gut durchschwenken und mit einer Kelle Pastawasser ablöschen, bevor der Knoblauch verbrennt. Jetzt die Pfanne vom Herd nehmen.

6

Wenn die Pasta und der Cima di Rapa fertig gekocht sind, gießen Sie das Wasser ab, fangen etwas davon auf und geben die Orecchiette mit dem Cima di Rapa in die Pfanne. Schwenken Sie alles gut durch. Wenn die Pasta zu trocken ist, geben Sie noch etwas Pastawasser hinzu.

7

Geben Sie den geriebenen Parmesankäse hinzu und schwenken die Pasta weiter. Dabei gießen Sie das Olivenöl langsam hinzu bis die Sauce sich mit dem Olivenöl verbindet und ein samtiger Saucenfilm an den Nudeln haften bleibt. Hierbei ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt. Die Sauce sollte nicht in der Pfanne schwimmen, sondern lediglich die Nudeln leicht ummanteln.

8

Richten Sie die Orecchiette con Cima Rapa in Pastatellern an und geben Sie einen hauch frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer darüber.

9

Unser Tipp: Mit getrockneten Tomaten, Pinienkernen und etwas Büffelmozzarella können Sie diesem Klassiker der apulischen Küche etwas mehr Farbe verleihen ohne zu sehr vom Originalrezept abzuweichen.

Ingredients

Als Hauptgang verdoppeln Sie die Mengen
 300 g Orecchiette Nudeln
 400 g Cima di Rapa
 1-2 Knoblauchzehen
 1-2 Peperoncinis
 1 Sardellenfilet
 40 g Parmesankäse
 ca. 20 ml Olivenöl
 Salz & Pfeffer

Directions

Dieses Gericht besticht durch seine Einfachheit, weshalb auf eine hohe Qualität der verwendeten Produkte zu achten ist.
1

Schneiden Sie den gewaschenen Cima di Rapa in grobe Stücke.

2

Bringen Sie in einem großen Topf Wasser zum Kochen und salzen Sie es gut, damit die Orecchiette Nudeln und der Cima di Rapa beim Kochen gut gewürzt werden.

3

Geben Sie die die Orecchiette nun in das sprudelnd, kochende Salzwasser. Nach 2 Minuten geben Sie den Cima di Rapa hinzu und lassen beides kochen, bis die Nudeln al dente sind. Wenn Sie frische Pasta verwenden, kochen Sie erst den Cima di Rapa und geben die Pasta erst kurz vor Ende der Garzeit hinzu, wenn die Stängel des Cima di Rapas noch einen guten „biss“ haben.

4

In der Zwischenzeit schneiden Sie die Knoblauchzehen in feine Blätter und die Peperoncinis in feine Scheiben. Das Sardellenfilet wird grob gehackt.

5

Erhitzen Sie eine Pfanne und geben Sie etwas Olivenöl hinein. Braten Sie den Knoblauch darin bei mittlerer Hitze an, bis er eine ganz leichte bräunliche Farbe annimmt. Geben Sie dann die Peperoncinis und das gehackte Sardellenfilet hinzu. Alles gut durchschwenken und mit einer Kelle Pastawasser ablöschen, bevor der Knoblauch verbrennt. Jetzt die Pfanne vom Herd nehmen.

6

Wenn die Pasta und der Cima di Rapa fertig gekocht sind, gießen Sie das Wasser ab, fangen etwas davon auf und geben die Orecchiette mit dem Cima di Rapa in die Pfanne. Schwenken Sie alles gut durch. Wenn die Pasta zu trocken ist, geben Sie noch etwas Pastawasser hinzu.

7

Geben Sie den geriebenen Parmesankäse hinzu und schwenken die Pasta weiter. Dabei gießen Sie das Olivenöl langsam hinzu bis die Sauce sich mit dem Olivenöl verbindet und ein samtiger Saucenfilm an den Nudeln haften bleibt. Hierbei ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt. Die Sauce sollte nicht in der Pfanne schwimmen, sondern lediglich die Nudeln leicht ummanteln.

8

Richten Sie die Orecchiette con Cima Rapa in Pastatellern an und geben Sie einen hauch frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer darüber.

9

Unser Tipp: Mit getrockneten Tomaten, Pinienkernen und etwas Büffelmozzarella können Sie diesem Klassiker der apulischen Küche etwas mehr Farbe verleihen ohne zu sehr vom Originalrezept abzuweichen.

Orecchiette con Cima di Rapa (das apulische Nationalgericht )