Home » Rezepte » Grießknödel mit Portweinfeigen

Grießknödel mit Portweinfeigen

ergibt4 Portionen

Für die Knödel
 200 g Hartweizengrieß
 120 g Butter
 1 EL Zucker
 ½ l Bio-Vollmilch
 1 Pr. Salz
 1 TL Vanillezucker
 1 Pr. Zitronenabrieb
 1 Pr. Orangenabrieb
 2 Bio-Eier
 1 Bio-Eigelb
Für die Brösel
 40 g Butter
 125 g Amarettinis
Für die Portweinfeigen
 4 frische Feigen
 2 EL brauner Rohrzucker
 1 EL Butter
 1-2 Gläser Portwein
 Puderzucker

1

Die Milch zusammen mit Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker aufkochen, dann den Grieß hinzugeben. Unter ständigem Rühren so lange kochen bis sich am Topfboden eine leichte Schicht gebildet hat und sich die Masse leicht vom Kochlöffel löst. Lassen Sie nun die Masse abkühlen und fügen dann die Eier, das Eigelb und den Abrieb der Zitrone und Orange hinzu. Alles vermengen und die Masse für 30 Minuten ruhen lassen.

2

Für die Portweinfeigen lassen Sie den braunen Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Fügen Sie die Butter hinzu und warten bis sie geschmolzen ist. Dann alles mit dem Portwein ablöschen. Jetzt die Feigen halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne legen. Alles einmal aufkochen und dann abkühlen lassen.

3

Bringen Sie nun Wasser mit etwas Zucker und einer Prise Salz zum Kochen. Formen Sie esslöffelgroße Knödel und geben Sie diese in das Zuckerwasser. Reduzieren Sie dabei die Hitze, damit das Wasser nicht mehr kocht. Wenn die Knödel oben schwimmen sind sie gar.

4

Für die Brösel schmelzen Sie die Butter in einem Topf, zerbröseln die Amarettinis und geben diese zur Butter hinzu. Alles für 2 Minuten anrösten. Anschließend werden die fertigen Knödel in den Bröseln gewälzt.

5

Verteilen Sie die fertigen Grießknödel auf vier Tellern und bestreuen diese mit einer leichten Puderzuckerschicht. Dazu werden die eingelegten Portweinfeigen gereicht.

Ingredients

Für die Knödel
 200 g Hartweizengrieß
 120 g Butter
 1 EL Zucker
 ½ l Bio-Vollmilch
 1 Pr. Salz
 1 TL Vanillezucker
 1 Pr. Zitronenabrieb
 1 Pr. Orangenabrieb
 2 Bio-Eier
 1 Bio-Eigelb
Für die Brösel
 40 g Butter
 125 g Amarettinis
Für die Portweinfeigen
 4 frische Feigen
 2 EL brauner Rohrzucker
 1 EL Butter
 1-2 Gläser Portwein
 Puderzucker

Directions

1

Die Milch zusammen mit Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker aufkochen, dann den Grieß hinzugeben. Unter ständigem Rühren so lange kochen bis sich am Topfboden eine leichte Schicht gebildet hat und sich die Masse leicht vom Kochlöffel löst. Lassen Sie nun die Masse abkühlen und fügen dann die Eier, das Eigelb und den Abrieb der Zitrone und Orange hinzu. Alles vermengen und die Masse für 30 Minuten ruhen lassen.

2

Für die Portweinfeigen lassen Sie den braunen Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Fügen Sie die Butter hinzu und warten bis sie geschmolzen ist. Dann alles mit dem Portwein ablöschen. Jetzt die Feigen halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne legen. Alles einmal aufkochen und dann abkühlen lassen.

3

Bringen Sie nun Wasser mit etwas Zucker und einer Prise Salz zum Kochen. Formen Sie esslöffelgroße Knödel und geben Sie diese in das Zuckerwasser. Reduzieren Sie dabei die Hitze, damit das Wasser nicht mehr kocht. Wenn die Knödel oben schwimmen sind sie gar.

4

Für die Brösel schmelzen Sie die Butter in einem Topf, zerbröseln die Amarettinis und geben diese zur Butter hinzu. Alles für 2 Minuten anrösten. Anschließend werden die fertigen Knödel in den Bröseln gewälzt.

5

Verteilen Sie die fertigen Grießknödel auf vier Tellern und bestreuen diese mit einer leichten Puderzuckerschicht. Dazu werden die eingelegten Portweinfeigen gereicht.

Grießknödel mit Portweinfeigen