Home » Rezepte » Edelgulasch vom Brandenburger Hirsch

Edelgulasch vom Brandenburger Hirsch

Zart, aromatisch und wunderbar wärmend in der kalten Jahreszeit: Brandenburger Edelgulasch vom Hirsch.

ergibt4 Portionen

 800 g Brandenburger Hirschgulasch
 2 Zwiebeln
 150 g Karotten
 150 g Knollensellerie
 350 ml Rotwein
 2 TL Puderzucker
 1,50 EL Tomatenmark
 250 ml Hühnerbrühe
 2 Lorbeerblätter
 1 TL Wacholderbeeren
 1 TL Koriander
 1 TL schwarze Pfefferkörner
 ½ Vanilleschote
 2 Scheiben Ingwer
 1 Knoblauchzehe, in Scheiben
 2 TL gehackte Zartbitterschokolade
 2 Messerspitzen unbehandelter Orangenabrieb
 1 Pr. Meersalz
 1 Pr. Cayennepfeffer

1

Das Hirschfleisch in etwa 3 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen, Karotten und Sellerie putzen und ebenfalls schälen. Das Gemüse in etwa 1 cm große Würfel schneiden und den Rotwein auf ein Drittel einkochen lassen.

2

Den Puderzucker in eine große tiefe Pfanne stäuben, bei mittlerer Temperatur erhitzen und leicht karamellisieren lassen. Das Gemüse hinzugeben und darin einige Minuten andünsten. Anschließend das Tomatenmark einrühren und mit braten, bis sich am Topfboden ein dunkelbrauner Film bildet.

3

Hirschfleisch dazugeben und kurz anbraten. Dann mit der Brühe auffüllen und die Rotweinreduktion hinzugeben, so dass das Fleisch gut bedeckt ist.
Das Hirschgulasch bei sanfter Hitze knapp unter dem Siedepunkt etwa 2 1/2 Stunden schmoren bis das Fleisch schön weich ist.

4

Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Koriander- und Pfefferkörner im Mörser leicht anstoßen und 30 Minuten vor Ende der Garzeit zusammen mit Vanille, Ingwer und Knoblauch hinzufügen. Zum Schluss die Fleischstücke aus der Sauce fischen. Die Sauce durch ein Sieb gießen und das Gemüse dabei etwas ausdrücken.

5

Die Schokolade mit dem Orangenabrieb mischen, in die Sauce rühren und mit Meersalz und Cayennepfeffer abschmecken. Die Fleischstücke in die Sauce zurückgeben und erhitzen.

6

Unser Tipp: Wenn der Wildgeschmack zu stark ist, geben Sie zusammen mit dem Ingwer und Knoblauch noch etwas Wildpreiselbeeren aus dem Glas hinzu.

Ingredients

 800 g Brandenburger Hirschgulasch
 2 Zwiebeln
 150 g Karotten
 150 g Knollensellerie
 350 ml Rotwein
 2 TL Puderzucker
 1,50 EL Tomatenmark
 250 ml Hühnerbrühe
 2 Lorbeerblätter
 1 TL Wacholderbeeren
 1 TL Koriander
 1 TL schwarze Pfefferkörner
 ½ Vanilleschote
 2 Scheiben Ingwer
 1 Knoblauchzehe, in Scheiben
 2 TL gehackte Zartbitterschokolade
 2 Messerspitzen unbehandelter Orangenabrieb
 1 Pr. Meersalz
 1 Pr. Cayennepfeffer

Directions

1

Das Hirschfleisch in etwa 3 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen, Karotten und Sellerie putzen und ebenfalls schälen. Das Gemüse in etwa 1 cm große Würfel schneiden und den Rotwein auf ein Drittel einkochen lassen.

2

Den Puderzucker in eine große tiefe Pfanne stäuben, bei mittlerer Temperatur erhitzen und leicht karamellisieren lassen. Das Gemüse hinzugeben und darin einige Minuten andünsten. Anschließend das Tomatenmark einrühren und mit braten, bis sich am Topfboden ein dunkelbrauner Film bildet.

3

Hirschfleisch dazugeben und kurz anbraten. Dann mit der Brühe auffüllen und die Rotweinreduktion hinzugeben, so dass das Fleisch gut bedeckt ist.
Das Hirschgulasch bei sanfter Hitze knapp unter dem Siedepunkt etwa 2 1/2 Stunden schmoren bis das Fleisch schön weich ist.

4

Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Koriander- und Pfefferkörner im Mörser leicht anstoßen und 30 Minuten vor Ende der Garzeit zusammen mit Vanille, Ingwer und Knoblauch hinzufügen. Zum Schluss die Fleischstücke aus der Sauce fischen. Die Sauce durch ein Sieb gießen und das Gemüse dabei etwas ausdrücken.

5

Die Schokolade mit dem Orangenabrieb mischen, in die Sauce rühren und mit Meersalz und Cayennepfeffer abschmecken. Die Fleischstücke in die Sauce zurückgeben und erhitzen.

6

Unser Tipp: Wenn der Wildgeschmack zu stark ist, geben Sie zusammen mit dem Ingwer und Knoblauch noch etwas Wildpreiselbeeren aus dem Glas hinzu.

Edelgulasch vom Brandenburger Hirsch