Home » Rezepte » Risotto Mailänder Art mit Obsiblue Garnelen

Risotto Mailänder Art mit Obsiblue Garnelen

ergibt4 Portionen

 600 g Obsiblue Garnelen
 400 g Risottoreis
 3 Schalotten
 1 l Fischfond
 ½ TL Safranfäden
 70 ml fruchtiger Weißwein
 1 Bio-Zitrone
 40 g Rohmilchbutter
 70 g geriebener Parmesan
 Olivenöl
 2-3 Stängel frischer Basilikum
 Salz & Pfeffer

Obsiblue Garnele aus nachhaltiger Züchtung
1

Lösen Sie das Fleisch aus den Obsiblue Garnelen aus und heben Sie die Köpfe sowie die Schalen auf.

2

Erhitzen Sie etwas Olivenöl in einem Topf und rösten die Schalen sowie die Köpfe der Garnelen darin an. Mit Weißwein ablöschen und köcheln lassen, bis sich die Röstaromen vom Boden des Topfes gelöst haben. Dann den Fischfond hinzugeben und alles langsam zum Kochen bringen.

3

Schneiden Sie die Schalotten in feine Würfel. Erhitzen Sie etwas Olivenöl in einem Topf und geben Sie den Risottoreis hinzu. Unter ständigem Rühren den Risottoreis anschwitzen, bis er leicht glasig wird. Erst dann die Schalotten hinzugeben und weiter rühren bis auch diese glasig sind. Entfernen Sie die Schalen der Obsiblue Garnelen aus dem Fond. Geben Sie dann etwa die Hälfte des Fischfonds hinzu und lassen Sie alles sanft köcheln.

4

Schneiden Sie die Obsiblue Garnelen in daumengroße Stücke. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten und beiseite stellen.

5

Wenn der Risottoreis die zugegebene Flüssigkeit fast aufgesogen hat, geben Sie die Safranfäden hinein und fügen mit einer Kelle immer wieder etwas warmen Fischfond hinzu. Rühren Sie das Risotto dabei ständig um, da es sehr leicht anbrennen kann. Immer wenn die Flüssigkeit fast komplett aufgesogen ist, geben Sie wieder eine Kelle des Fischfonds hinzu bis das Risotto eine cremige Konsistenz hat und der Reis weich ist.

6

Nun noch die Rohmilchbutter, den Parmesan sowie die gebratenen Obsiblue Garnelen hinzugeben und alles gut durchrühren. Mit etwas Salz, Pfeffer und einem Schuss Zitronensaft abschmecken.

Ingredients

 600 g Obsiblue Garnelen
 400 g Risottoreis
 3 Schalotten
 1 l Fischfond
 ½ TL Safranfäden
 70 ml fruchtiger Weißwein
 1 Bio-Zitrone
 40 g Rohmilchbutter
 70 g geriebener Parmesan
 Olivenöl
 2-3 Stängel frischer Basilikum
 Salz & Pfeffer

Directions

Obsiblue Garnele aus nachhaltiger Züchtung
1

Lösen Sie das Fleisch aus den Obsiblue Garnelen aus und heben Sie die Köpfe sowie die Schalen auf.

2

Erhitzen Sie etwas Olivenöl in einem Topf und rösten die Schalen sowie die Köpfe der Garnelen darin an. Mit Weißwein ablöschen und köcheln lassen, bis sich die Röstaromen vom Boden des Topfes gelöst haben. Dann den Fischfond hinzugeben und alles langsam zum Kochen bringen.

3

Schneiden Sie die Schalotten in feine Würfel. Erhitzen Sie etwas Olivenöl in einem Topf und geben Sie den Risottoreis hinzu. Unter ständigem Rühren den Risottoreis anschwitzen, bis er leicht glasig wird. Erst dann die Schalotten hinzugeben und weiter rühren bis auch diese glasig sind. Entfernen Sie die Schalen der Obsiblue Garnelen aus dem Fond. Geben Sie dann etwa die Hälfte des Fischfonds hinzu und lassen Sie alles sanft köcheln.

4

Schneiden Sie die Obsiblue Garnelen in daumengroße Stücke. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten und beiseite stellen.

5

Wenn der Risottoreis die zugegebene Flüssigkeit fast aufgesogen hat, geben Sie die Safranfäden hinein und fügen mit einer Kelle immer wieder etwas warmen Fischfond hinzu. Rühren Sie das Risotto dabei ständig um, da es sehr leicht anbrennen kann. Immer wenn die Flüssigkeit fast komplett aufgesogen ist, geben Sie wieder eine Kelle des Fischfonds hinzu bis das Risotto eine cremige Konsistenz hat und der Reis weich ist.

6

Nun noch die Rohmilchbutter, den Parmesan sowie die gebratenen Obsiblue Garnelen hinzugeben und alles gut durchrühren. Mit etwas Salz, Pfeffer und einem Schuss Zitronensaft abschmecken.

Risotto Mailänder Art mit Obsiblue Garnelen