Home » Rezepte » Parmesan-Kartoffelgratin mit Trüffelperle

Parmesan-Kartoffelgratin mit Trüffelperle

ergibt4 Portionen

 1 Trüffelperle
 500 g mehligkochende Kartoffeln
 150 g Bio-Schlagsahne
 100 g Bio-Vollmilch
 3-4 EL Parmesan, gerieben
 3-4 EL Rohmilchbutter
 1 Knoblauchzehe
 1 Pr. Muskatnuss
 1 frischer Pèrigord-Trüffel, nach Bedarf
 Salz & schwarzer Pfeffer

1

Den Backofen auf 180° Grad Umluft vorheizen.

2

Die Sahne und die Milch in einen mittelgroßen Topf geben. Fügen Sie einen Esslöffel Rohmilchbutter hinzu und lassen alles einmal aufkochen. Reiben Sie nun, je nach Geschmack, etwas von der Trüffelperle hinzu und würzen die Sahne-Milchmischung mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Sie sollten die Mischung leicht überwürzen, da die Kartoffeln die Würze „aufsaugen“ und das Gratin unter Umständen zu lasch werden könnte.

3

Jetzt die geschälten Kartoffeln in 2-3 mm dicke Scheiben schneiden oder hobeln. Die fertigen Kartoffelscheiben sofort in die Sahne-Milchmischung geben, damit die Kartoffeln nicht anlaufen. Fügen Sie 3-4 Esslöffel geriebenen Parmesan hinzu und rühren alles einmal durch.

4

Eine Knoblauchzehe halbieren und die Gratinform damit einreiben. Geben Sie einen Esslöffel der Rohmilchbutter in die Form und reiben Sie damit den Boden und die Ränder der Gratinform ein, so dass ein leichter Butterfilm haften bleibt.

5

Geben Sie nun die vorbereiteten Kartoffelscheiben samt Flüssigkeit in die Form. Drücken Sie alles leicht an, damit die Kartoffelscheiben bestmöglich mit der Sahne-Milchmischung bedeckt sind. Die restliche Rohmilchbutter in Flöckchen auf das Gratin geben und alles für ca. 50 bis 60 Minuten im vorgeheizten Backofen garen. Wichtig, je nach dicke der Kartoffelscheiben und Höhe des Gratins verändert sich die Garzeit.

6

Reiben Sie noch etwas von der Trüffelperle oder frischen Pèrigord-Trüffel über das noch heiße Gratin und servieren Sie es.

Ingredients

 1 Trüffelperle
 500 g mehligkochende Kartoffeln
 150 g Bio-Schlagsahne
 100 g Bio-Vollmilch
 3-4 EL Parmesan, gerieben
 3-4 EL Rohmilchbutter
 1 Knoblauchzehe
 1 Pr. Muskatnuss
 1 frischer Pèrigord-Trüffel, nach Bedarf
 Salz & schwarzer Pfeffer

Directions

1

Den Backofen auf 180° Grad Umluft vorheizen.

2

Die Sahne und die Milch in einen mittelgroßen Topf geben. Fügen Sie einen Esslöffel Rohmilchbutter hinzu und lassen alles einmal aufkochen. Reiben Sie nun, je nach Geschmack, etwas von der Trüffelperle hinzu und würzen die Sahne-Milchmischung mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Sie sollten die Mischung leicht überwürzen, da die Kartoffeln die Würze „aufsaugen“ und das Gratin unter Umständen zu lasch werden könnte.

3

Jetzt die geschälten Kartoffeln in 2-3 mm dicke Scheiben schneiden oder hobeln. Die fertigen Kartoffelscheiben sofort in die Sahne-Milchmischung geben, damit die Kartoffeln nicht anlaufen. Fügen Sie 3-4 Esslöffel geriebenen Parmesan hinzu und rühren alles einmal durch.

4

Eine Knoblauchzehe halbieren und die Gratinform damit einreiben. Geben Sie einen Esslöffel der Rohmilchbutter in die Form und reiben Sie damit den Boden und die Ränder der Gratinform ein, so dass ein leichter Butterfilm haften bleibt.

5

Geben Sie nun die vorbereiteten Kartoffelscheiben samt Flüssigkeit in die Form. Drücken Sie alles leicht an, damit die Kartoffelscheiben bestmöglich mit der Sahne-Milchmischung bedeckt sind. Die restliche Rohmilchbutter in Flöckchen auf das Gratin geben und alles für ca. 50 bis 60 Minuten im vorgeheizten Backofen garen. Wichtig, je nach dicke der Kartoffelscheiben und Höhe des Gratins verändert sich die Garzeit.

6

Reiben Sie noch etwas von der Trüffelperle oder frischen Pèrigord-Trüffel über das noch heiße Gratin und servieren Sie es.

Parmesan-Kartoffelgratin mit Trüffelperle