Home » Rezepte » Schottisches Lachsfilet

Schottisches Lachsfilet

ergibt4 Portionen
Für die Marinade
 500 ml Kokosmilch
 2 Stck. Peperoni
 3-4 Stangen Zitronengras
 4 Kaffirblätter
 Saft einer Limette
 50 ml Yuzu Ponzu
Weitere Zutaten
 600-750g Lachsfilet
 6-8 EL schwarzer und weißer Sesam, geschält
 1 Spitzkohl
 2 cl Weißwein
 400 g Tagliatelle
 Salz
 Pfeffer
 2 EL geklärte Butter / Ghee
 ½ Bund Koriander
1

Eine Marinade aus Kokosmilch, halbierten Peperoni, zerstoßenem Zitronengras, Kaffirblättern, Limettensaft und Yuzu Ponzu herstellen.

2

Den Fisch von der Haut nehmen oder nehmen lassen. Das Lachsfilet trocken tupfen und im Ganzen für ca. 4-5 Stunden in die Marinade legen.

3

Den Sesam in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur langsam rösten und zur Seite stellen.

4

Jetzt den Spitzkohl halbieren und den Strunk entfernen. Den Kohl weiter vierteln und die Blätter nun in gleichmäßige Rauten schneiden. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200° C vorheizen. Dann einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und eine Pfanne auf dem Herd erhitzen.

5

Nun das Lachsfilet in seiner Marinade etwas salzen und in einer feuerfesten Form für ca. 12-15 Minuten in den Backofen stellen. Die Tagliatelle in den Kochtopf geben. Etwas Ghee in die nun heiße Pfanne geben und den Spitzkohl darin mit etwas Farbgebung sautieren. Anschließend mit einem Spritzer Weißwein ablöschen.

6

Die fertige Tagliatelle abgießen und das Wasser auffangen. Die Tagliatelle mit etwas Nudelwasser zum Spitzkohl geben, schwenken und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun den Lachs aus dem Backofen nehmen und die Tagliatelle mit Spitzkohl in Nestern auf vorgewärmten Tellern anrichten.

7

Dann mithilfe eines Pfannenwenders und einem Messer das Lachsfilet portionieren und auf den Nudeln anrichten. Zuletzt den bereits gerösteten Sesam und den Koriander auf Fisch und Pasta verteilen und alles miteinander servieren.

Ingredients

Für die Marinade
 500 ml Kokosmilch
 2 Stck. Peperoni
 3-4 Stangen Zitronengras
 4 Kaffirblätter
 Saft einer Limette
 50 ml Yuzu Ponzu
Weitere Zutaten
 600-750g Lachsfilet
 6-8 EL schwarzer und weißer Sesam, geschält
 1 Spitzkohl
 2 cl Weißwein
 400 g Tagliatelle
 Salz
 Pfeffer
 2 EL geklärte Butter / Ghee
 ½ Bund Koriander

Directions

1

Eine Marinade aus Kokosmilch, halbierten Peperoni, zerstoßenem Zitronengras, Kaffirblättern, Limettensaft und Yuzu Ponzu herstellen.

2

Den Fisch von der Haut nehmen oder nehmen lassen. Das Lachsfilet trocken tupfen und im Ganzen für ca. 4-5 Stunden in die Marinade legen.

3

Den Sesam in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur langsam rösten und zur Seite stellen.

4

Jetzt den Spitzkohl halbieren und den Strunk entfernen. Den Kohl weiter vierteln und die Blätter nun in gleichmäßige Rauten schneiden. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200° C vorheizen. Dann einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und eine Pfanne auf dem Herd erhitzen.

5

Nun das Lachsfilet in seiner Marinade etwas salzen und in einer feuerfesten Form für ca. 12-15 Minuten in den Backofen stellen. Die Tagliatelle in den Kochtopf geben. Etwas Ghee in die nun heiße Pfanne geben und den Spitzkohl darin mit etwas Farbgebung sautieren. Anschließend mit einem Spritzer Weißwein ablöschen.

6

Die fertige Tagliatelle abgießen und das Wasser auffangen. Die Tagliatelle mit etwas Nudelwasser zum Spitzkohl geben, schwenken und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun den Lachs aus dem Backofen nehmen und die Tagliatelle mit Spitzkohl in Nestern auf vorgewärmten Tellern anrichten.

7

Dann mithilfe eines Pfannenwenders und einem Messer das Lachsfilet portionieren und auf den Nudeln anrichten. Zuletzt den bereits gerösteten Sesam und den Koriander auf Fisch und Pasta verteilen und alles miteinander servieren.

Schottisches Lachsfilet