Home » Rezepte » Bauerngockel im eigenen Saft & Schmorgemüse

Bauerngockel im eigenen Saft & Schmorgemüse

ergibt4 Portionen

 1 Bauerngockel von Gut Drült
 1 Bund glatte Petersilie
 1 Knolle Knoblauch
 4 Ochsenherztomaten
 4 Rote Zwiebeln
 8 festkochende Kartoffeln
 400 g Knollensellerie
 400 g Ur-Möhren
 4 EL Olivenöl
 750 ml Geflügelbrühe
 2 Lorbeerblätter
 ½ Bio-Zitrone, den Saft
 Salz & schwarzer Pfeffer

1

Salzen Sie den Bauerngockel von innen und außen und massieren das Salz in die Haut ein. Anschließend geben Sie das Bund Petersilie im Ganzen hinein.

2

Halbieren Sie die Knoblauchknolle und vierteln Sie die Ochsenherztomaten sowie die geschälten roten Zwiebeln. Schälen Sie den Knollensellerie und die Ur-Möhren und schneiden Sie beides in daumengroße Stücke.

3

Den Backofen auf 200° Grad Umluft vorheizen.

4

Erhitzen Sie in einem Bräter das Olivenöl und braten Sie den Bauerngockel bei mittlerer Hitze darin rundherum hellbraun an. Nehmen Sie den Bauerngockel heraus und stellen ihn Beiseite. Geben Sie das geschnittene Gemüse in den Bräter und rösten Sie es kurz an. Gießen Sie dann die Geflügelbrühe hinzu und gebendie Lorbeerblätter dazu. Lassen Sie alles einmal kurz aufkochen und verteilen dann das Gemüse gleichmäßig im Bräter. Nun legen Sie den angebratenen Bauerngockel mit dem Rücken auf das Gemüse und geben den zugedeckten Bräter für 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

5

Nach den 30 Minuten nehmen Sie den Deckel des Bräters ab und lassen den Bauerngockel nun goldbraun braten. Übergießen Sie den Bauerngockel regelmäßig mit dem Bratensaft, um ein austrocknen zu vermeiden. Nach ca. 25 Minuten sollte der Bauerngockel gar sein.

6

Nehmen Sie den fertig gegarten Bauerngockel und das Gemüse aus dem Bräter und halten Sie alles im Backofen bei 100° Grad warm. Gießen Sie den Bratenfond in einen Topf und schöpfen Sie mit einer Kelle das Fett von der Oberfläche ab. Lassen Sie den Bratenfond bei mittlerer Hitze einkochen bis er schön sämig ist und schmecken ihn mit Salz und Pfeffer ab.

Ingredients

 1 Bauerngockel von Gut Drült
 1 Bund glatte Petersilie
 1 Knolle Knoblauch
 4 Ochsenherztomaten
 4 Rote Zwiebeln
 8 festkochende Kartoffeln
 400 g Knollensellerie
 400 g Ur-Möhren
 4 EL Olivenöl
 750 ml Geflügelbrühe
 2 Lorbeerblätter
 ½ Bio-Zitrone, den Saft
 Salz & schwarzer Pfeffer

Directions

1

Salzen Sie den Bauerngockel von innen und außen und massieren das Salz in die Haut ein. Anschließend geben Sie das Bund Petersilie im Ganzen hinein.

2

Halbieren Sie die Knoblauchknolle und vierteln Sie die Ochsenherztomaten sowie die geschälten roten Zwiebeln. Schälen Sie den Knollensellerie und die Ur-Möhren und schneiden Sie beides in daumengroße Stücke.

3

Den Backofen auf 200° Grad Umluft vorheizen.

4

Erhitzen Sie in einem Bräter das Olivenöl und braten Sie den Bauerngockel bei mittlerer Hitze darin rundherum hellbraun an. Nehmen Sie den Bauerngockel heraus und stellen ihn Beiseite. Geben Sie das geschnittene Gemüse in den Bräter und rösten Sie es kurz an. Gießen Sie dann die Geflügelbrühe hinzu und gebendie Lorbeerblätter dazu. Lassen Sie alles einmal kurz aufkochen und verteilen dann das Gemüse gleichmäßig im Bräter. Nun legen Sie den angebratenen Bauerngockel mit dem Rücken auf das Gemüse und geben den zugedeckten Bräter für 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

5

Nach den 30 Minuten nehmen Sie den Deckel des Bräters ab und lassen den Bauerngockel nun goldbraun braten. Übergießen Sie den Bauerngockel regelmäßig mit dem Bratensaft, um ein austrocknen zu vermeiden. Nach ca. 25 Minuten sollte der Bauerngockel gar sein.

6

Nehmen Sie den fertig gegarten Bauerngockel und das Gemüse aus dem Bräter und halten Sie alles im Backofen bei 100° Grad warm. Gießen Sie den Bratenfond in einen Topf und schöpfen Sie mit einer Kelle das Fett von der Oberfläche ab. Lassen Sie den Bratenfond bei mittlerer Hitze einkochen bis er schön sämig ist und schmecken ihn mit Salz und Pfeffer ab.

Bauerngockel im eigenen Saft & Schmorgemüse