Home » Rezepte » Kaninchenkeulen auf zweierlei Art

Kaninchenkeulen auf zweierlei Art

ergibt4 Portionen

Helle Variante
 4 Kaninchenkeulen
 1 Flasche Weißwein
 1 Flasche Apfelsaft
 300 g Champignons
 200 g Knollensellerie
 2 große Zwiebeln
 2 Zimtstangen
 2 TL gemahl. Koriander
 2 EL rosa Pfefferbeeren
 6 Zweige Thymian
Dunkle Variante
 4 Kaninchenkeulen
 1 Flasche Rotwein
 1 l Brühe / Wasser
 2 Bund Suppengrün
 2 Tuben Tomatenmark
 4 Lorbeerblätter
 16 Pimentkörner
 10 Wacholderbeeren
 4 Zweige Rosmarin

Zubereitung · Helle Variante
1

Kaninchenkeulen scharf anbraten und aus dem Topf/ Bräter nehmen. Anschließend die halbierten Champignons und den gewürfelten Sellerie im gleichen Topf/Bräter gut rösten.

2

Nun die Kaninchenkeule wieder dazugeben und mit Weiß-wein und Apfelsaft aufgießen bis die Keulen leicht bedeckt sind. Zimtstangen, gemahlenen Koriander, Thymianzweige, Salz und Rosa Pfeffer dazugeben und das Ganze bei kleiner Flamme köcheln lassen.

3

Wenn Sie mit einer Fleischgabel in die Keulen stechen und diese leicht wieder abrutschen, sind die Keulen fertig und können aus dem Topf genommen werden.

4

Den restlichen Topfinhalt durch ein Sieb gießen, den aufgefangenen Fond auf ca. ¼ einkochen, dann abbinden.

Zubereitung · Dunkle Variante
5

Kaninchen scharf anbraten und danach aus dem Topf/ Bräter nehmen. Anschließend das geschälte und in Würfel geschnittene Suppengrün im gleichen Topf gut anbraten bis es goldbraun ist.

6

Jetzt das Tomatenmark hinzugeben und mitrösten bis es schön dunkel (nicht verbrannt) ist. Rotwein angießen und reduzieren.

7

Die Keulen wieder in den Topf geben und mit Wasser auffüllen bis die Keulen knapp bedeckt sind. Dann die Gewürze dazugeben und leicht köcheln lassen.

8

Ab hier weiter verfahren wie bei der hellen Variante.

Ingredients

Helle Variante
 4 Kaninchenkeulen
 1 Flasche Weißwein
 1 Flasche Apfelsaft
 300 g Champignons
 200 g Knollensellerie
 2 große Zwiebeln
 2 Zimtstangen
 2 TL gemahl. Koriander
 2 EL rosa Pfefferbeeren
 6 Zweige Thymian
Dunkle Variante
 4 Kaninchenkeulen
 1 Flasche Rotwein
 1 l Brühe / Wasser
 2 Bund Suppengrün
 2 Tuben Tomatenmark
 4 Lorbeerblätter
 16 Pimentkörner
 10 Wacholderbeeren
 4 Zweige Rosmarin

Directions

Zubereitung · Helle Variante
1

Kaninchenkeulen scharf anbraten und aus dem Topf/ Bräter nehmen. Anschließend die halbierten Champignons und den gewürfelten Sellerie im gleichen Topf/Bräter gut rösten.

2

Nun die Kaninchenkeule wieder dazugeben und mit Weiß-wein und Apfelsaft aufgießen bis die Keulen leicht bedeckt sind. Zimtstangen, gemahlenen Koriander, Thymianzweige, Salz und Rosa Pfeffer dazugeben und das Ganze bei kleiner Flamme köcheln lassen.

3

Wenn Sie mit einer Fleischgabel in die Keulen stechen und diese leicht wieder abrutschen, sind die Keulen fertig und können aus dem Topf genommen werden.

4

Den restlichen Topfinhalt durch ein Sieb gießen, den aufgefangenen Fond auf ca. ¼ einkochen, dann abbinden.

Zubereitung · Dunkle Variante
5

Kaninchen scharf anbraten und danach aus dem Topf/ Bräter nehmen. Anschließend das geschälte und in Würfel geschnittene Suppengrün im gleichen Topf gut anbraten bis es goldbraun ist.

6

Jetzt das Tomatenmark hinzugeben und mitrösten bis es schön dunkel (nicht verbrannt) ist. Rotwein angießen und reduzieren.

7

Die Keulen wieder in den Topf geben und mit Wasser auffüllen bis die Keulen knapp bedeckt sind. Dann die Gewürze dazugeben und leicht köcheln lassen.

8

Ab hier weiter verfahren wie bei der hellen Variante.

Kaninchenkeulen auf zweierlei Art