Home » Rezepte » Pulpo vom Grill mit Kräutern & Zitrone

Pulpo vom Grill mit Kräutern & Zitrone

ergibt4 Portionen

 2 kg frischer Pulpo
Für die Marinade
 2 Knoblauchzehen
 1 TL frischer Thymian
 1 TL frischer Oregano
 100 ml Olivenöl
 2 Zitronen
 Salz & Pfeffer

1

Waschen Sie zunächst den Pulpo gründlich unter fließendem Wasser. So werden alle Sandreste, die sich auch in den Saugnäpfen befinden können, herausgewaschen. Dann geben Sie den Pulpo in einen großen Topf mit etwas Wasser und kochen ihn bei mittlerer Hitze für etwa 45 bis 60 Minuten. Sollte der Pulpo größer sein und mehr als 1 kg wiegen, ggf. etwas länger kochen.

2

Wichtig, der Pulpo sollte möglichst nur im eigenen Sud schmoren. Geben Sie noch ein wenig Wasser hinzu, damit er nicht auf dem Topfboden anbrennt. Sie brauchen kein Salz, das bringt der Pulpo als Salzwasserbewohner ohnehin mit. Verzichten Sie außerdem auf Gewürze, pur schmeckt er am besten.

3

Nach etwa 45 Minuten können Sie mit einer Gabel oder einem Holzspieß prüfen, wie zart er ist. Wenn er von der Gabel fällt, ist er gar und zart. Wenn nicht, dann lassen Sie ihn einfach noch etwas weiterköcheln. Wenn er fertig und zart genug ist, nehmen Sie ihn heraus und schneiden ihn in etwa 10 bis 15 cm große Stücke.

4

Jetzt geben Sie die Knoblauchzehen zusammen mit dem Thymian, Oregano und Olivenöl in eine Schüssel und pürieren alles leicht an. Die Marinade mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

5

Anschließend bestreichen Sie den gegarten Pulpo mit der Marinade und lassen ihn für 20 bis 30 Minuten marinieren. Danach den Pulpo für ca. 10 Minuten auf den Grill geben und rundherum rösten. Wenn der Pulpo zu trocken wird, bestreichen Sie ihn noch mit der restlichen Marinade.

6

Nehmen Sie den fertig gegrillten Pulpo vom Rost und geben Sie vor dem Servieren noch etwas frisch gepressten Zitronensaft darüber.

Ingredients

 2 kg frischer Pulpo
Für die Marinade
 2 Knoblauchzehen
 1 TL frischer Thymian
 1 TL frischer Oregano
 100 ml Olivenöl
 2 Zitronen
 Salz & Pfeffer

Directions

1

Waschen Sie zunächst den Pulpo gründlich unter fließendem Wasser. So werden alle Sandreste, die sich auch in den Saugnäpfen befinden können, herausgewaschen. Dann geben Sie den Pulpo in einen großen Topf mit etwas Wasser und kochen ihn bei mittlerer Hitze für etwa 45 bis 60 Minuten. Sollte der Pulpo größer sein und mehr als 1 kg wiegen, ggf. etwas länger kochen.

2

Wichtig, der Pulpo sollte möglichst nur im eigenen Sud schmoren. Geben Sie noch ein wenig Wasser hinzu, damit er nicht auf dem Topfboden anbrennt. Sie brauchen kein Salz, das bringt der Pulpo als Salzwasserbewohner ohnehin mit. Verzichten Sie außerdem auf Gewürze, pur schmeckt er am besten.

3

Nach etwa 45 Minuten können Sie mit einer Gabel oder einem Holzspieß prüfen, wie zart er ist. Wenn er von der Gabel fällt, ist er gar und zart. Wenn nicht, dann lassen Sie ihn einfach noch etwas weiterköcheln. Wenn er fertig und zart genug ist, nehmen Sie ihn heraus und schneiden ihn in etwa 10 bis 15 cm große Stücke.

4

Jetzt geben Sie die Knoblauchzehen zusammen mit dem Thymian, Oregano und Olivenöl in eine Schüssel und pürieren alles leicht an. Die Marinade mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

5

Anschließend bestreichen Sie den gegarten Pulpo mit der Marinade und lassen ihn für 20 bis 30 Minuten marinieren. Danach den Pulpo für ca. 10 Minuten auf den Grill geben und rundherum rösten. Wenn der Pulpo zu trocken wird, bestreichen Sie ihn noch mit der restlichen Marinade.

6

Nehmen Sie den fertig gegrillten Pulpo vom Rost und geben Sie vor dem Servieren noch etwas frisch gepressten Zitronensaft darüber.

Pulpo vom Grill mit Kräutern & Zitrone