Home » Rezepte » Wolfsbarsch im Ganzen vom Grill

Wolfsbarsch im Ganzen vom Grill

ergibt4 Portionen

 4 Wolfsbarsch (Loup de Mer) im Ganzen
 2 Bio-Zitronen
 150 g Butter
 8 Zweige Thymian
 Salz & Pfeffer
 etwas Pflanzenöl

1

Waschen Sie den Wolfsbarsch gründlich von Innen und Außen mit kaltem Wasser und lassen ihn gut abtropfen. Dann mit etwas Küchenpapier trocken tupfen.

2

Heizen Sie den Grill an und sorgen Sie für 2 Grillzonen. Auf der einen Seite brauchen Sie richtig Hitze, damit der Fisch die köstlichen Röstaromen entwickeln kann. Auf der anderen Seite brauchen Sie einen Bereich mit gut durchgeglühten Kohlen, deren größte Hitze schon verglüht ist. In diesem Bereich wird der Wolfsbarsch dann indirekt gegrillt. Die geringe Hitze sorgt dafür, dass er langsam gar zieht und im Innern schön saftig und zart bleibt.

3

Reiben Sie den Grillrost zuvor mit etwas Pflanzenöl ein, damit die Fischhaut nicht so stark daran fest brät oder verwenden Sie eine Grillzange für Fische.

4

Nun würzen Sie den Wolfsbarsch indem Sie ihn von innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Schneiden Sie mit einem scharfen Messer die Filetseiten mehrfach und vorsichtig bis fast auf die Gräten ein, so dass sich das Fleisch leicht öffnet. Dadurch kann die Hitze gleichmäßig eindringen und der Fisch gart gut durch.

5

Schneiden Sie die Bio-Zitronen in gleichmäßige fingerbreite Stücke. Die Thymianzweige grob hacken, mit der Zitrone mischen und damit den Bauchraum der Fische befüllen. Verschließen Sie den Bauchraum anschließend mit einem großen Zahnstocher.

6

Die Butter in Flocken schneiden und in das eingeschnittene Fleisch streichen. Grillen Sie die gefüllten Fische auf dem Bereich mit großer Hitze von beiden Seiten scharf an. Dann legen Sie den Wolfsbarsch auf den Bereich mit der geringeren Hitze, um ihn dort indirekt fertig zu grillen. Je nach Größe der Fische, sollten sie nach ca. 15 Minuten fertig sein.

7

Ein Trick, um das festzustellen: Ziehen Sie ab und zu hinten an der Schwanzflosse, sobald sie sich leicht rausziehen lässt, ist der Fisch fertig.

Ingredients

 4 Wolfsbarsch (Loup de Mer) im Ganzen
 2 Bio-Zitronen
 150 g Butter
 8 Zweige Thymian
 Salz & Pfeffer
 etwas Pflanzenöl

Directions

1

Waschen Sie den Wolfsbarsch gründlich von Innen und Außen mit kaltem Wasser und lassen ihn gut abtropfen. Dann mit etwas Küchenpapier trocken tupfen.

2

Heizen Sie den Grill an und sorgen Sie für 2 Grillzonen. Auf der einen Seite brauchen Sie richtig Hitze, damit der Fisch die köstlichen Röstaromen entwickeln kann. Auf der anderen Seite brauchen Sie einen Bereich mit gut durchgeglühten Kohlen, deren größte Hitze schon verglüht ist. In diesem Bereich wird der Wolfsbarsch dann indirekt gegrillt. Die geringe Hitze sorgt dafür, dass er langsam gar zieht und im Innern schön saftig und zart bleibt.

3

Reiben Sie den Grillrost zuvor mit etwas Pflanzenöl ein, damit die Fischhaut nicht so stark daran fest brät oder verwenden Sie eine Grillzange für Fische.

4

Nun würzen Sie den Wolfsbarsch indem Sie ihn von innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Schneiden Sie mit einem scharfen Messer die Filetseiten mehrfach und vorsichtig bis fast auf die Gräten ein, so dass sich das Fleisch leicht öffnet. Dadurch kann die Hitze gleichmäßig eindringen und der Fisch gart gut durch.

5

Schneiden Sie die Bio-Zitronen in gleichmäßige fingerbreite Stücke. Die Thymianzweige grob hacken, mit der Zitrone mischen und damit den Bauchraum der Fische befüllen. Verschließen Sie den Bauchraum anschließend mit einem großen Zahnstocher.

6

Die Butter in Flocken schneiden und in das eingeschnittene Fleisch streichen. Grillen Sie die gefüllten Fische auf dem Bereich mit großer Hitze von beiden Seiten scharf an. Dann legen Sie den Wolfsbarsch auf den Bereich mit der geringeren Hitze, um ihn dort indirekt fertig zu grillen. Je nach Größe der Fische, sollten sie nach ca. 15 Minuten fertig sein.

7

Ein Trick, um das festzustellen: Ziehen Sie ab und zu hinten an der Schwanzflosse, sobald sie sich leicht rausziehen lässt, ist der Fisch fertig.

Wolfsbarsch im Ganzen vom Grill